Projekte

Neuntklässler programmieren Mini-Roboter

Petri-Schüler programmieren Mini-Roboter

Dass Informatik nicht staubtrocken oder nur langweilige Zahlenkombinationen sind, haben vor Kurzem unsere Neuntklässler/innen bewiesen. Das Gelernte haben Sie gleich mal praktisch umgesetzt. Was liegt näher, als kleine Roboter zu bauen?

mBots fahren Parcours

Gemeinsam mit Informatik-Lehrer Reinhard Marx haben die Schüler/innen das Programmieren praktisch erlernt. Codieren auf kreative Art und Weise – denn der Unterricht soll erlebbar sein! Gesagt getan: mBots wurden in den Unterricht integriert. Diese Mini-Roboter zeigten dann ganz praktisch, was die Schüler/innen in der Theorie angewendet haben. Ziel: Einen vorgegebenen Parcours abfahren. Was meinen Sie, hat das geklappt? Lassen Sie uns doch einfach mal gemeinsam nachschauen.

► VIDEO: Petri-Schüler programmieren Mini-Roboter

 

Informatik ab Klasse 7

Ab der 7. Klasse haben unsere Petri-Schüler/innen die Möglichkeit,  sich für Informatik als Wahlpflichtfach zu entscheiden. Neben den Grundlagen zu Hardware und Software sowie zu EDV-Kenntnissen, geht es in diesem Fach um Internetsicherheit, Dateiformate, Präsentationstechniken und Programmiersprachen. Dabei legen wir besonderen Wert auf den praktischen Bezug. “Unsere Schüler/innen sollen immer wissen, wofür sie gewisse Dinge (er-)lernen und in welchen Bereichen sie es privat oder später im Berufsleben anwenden können”, sagt Schulleiter Daniel Amonat. Er selbst unterrichtet auch Informatik und freut sich über das Engagement seines Kollegen. Reinhard Marx begeisterte auch die Schüler/innen mit dem Einsatz dieses pädagogischen Spielzeugs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.